Zeichen der Hoffnung - enthüllt in KUBI Geschäftsstelle

Veranstaltungsdatum
Mo, 13.03.2017 18:00

Ihre Büste passt besonders gut zu KUBI e.V.: Nadia Qani, bekannt als „Unternehmerin des Jahres 2010“ und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes. KUBI und Nadia Qani verbindet das Engagement für Chancengleichheit, für den Zugang zu Bildung und Teilhabe, insbesondere für Menschen mit Migrationshintergrund. AlsMigrantenselbstorganisation setzt sich KUBI seit 24 Jahren mit diversen Projekten für Zugewanderte sowie Integration ein und gestaltet die Zukunft der Frankfurter Stadtgesellschaft genauso aktiv mit wie Nadia Qani. Neben ihrem Unternehmen hat sie auch den Verein Zan e.V. ins Leben gerufen, eine Hilfsorganisation zur Förderung der Rechte Afghanischer Frauen

Vor Gästen aus der Politik und Bildungsszene wurde das Werk von Bildhauer Berahna Massoum feierlich enthüllt. Dazu wurde eine Fotoausstellung zur Lebenswirklichkeit afghanischer Frauen und Kinder eröffnet. Motive, die die Unternehmerin mit ihrem eigenen Weg verbindet: Als politisch Verfolgte floh Nadia Qani 1980 aus Afghanistan.

Kocht täglich für ihr Team

Auf ihre Herkunft besinnt sie sich noch heute ganz bewusst: Nicht nur fördert sie afghanische Frauen mit ihrem Verein Zan e.V., sondern in ihrem Unternehmen generell Menschen mit Migrationshintergrund. Mit Leidenschaft und Bodenständigkeit setzt sich die Unternehmerin für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein: Das Essen für ihr Team kocht sie täglich selbst.

Als „Hoffnungsträgerin“ und „Mutmacherin“ wurde Nadia Qani an diesem Abend von Hilime Arslaner, stellvertretende Geschäftsführerin von KUBI vorgestellt. Wie sie zu dieser „Mutmacherin“ wurde, kann in ihrem autobiografischen Buch „Ich bin eine Deutsche aus Afghanistan“ nachgelesen werden, zu erwerben u.a. bei KUBI.

KUBI ist es eine Ehre, dass die Wanderbüste sowie die Fotoausstellung in seinen Räumen bewundert werden kann. Gefeiert wurde die Vernissage mit Live-Musik, Tanz und türkischen Leckereien bis in den späten Abend: „Gemeinsam mit Freunden“, wie Geschäftsführer Arif Arslaner betont.