Jugendhilfe in der Konrad-Haenisch-Schule

Das präventiv und intervenierend ausgerichtete Projekt „Jugendhilfe in der Schule“ gibt es seit 2006 in der Konrad-Haenisch-Schule. Dieses ist eine Kooperation zwischen Kubi e.V., der Konrad-Haenisch-Schule und dem Stadtschulamt Frankfurt am Main.

Die Jugendhilfe in der Konrad-Haenisch-Schule ist Ansprechpartner und Begleiter für Kinder und Jugendliche, Eltern und Lehrer*innen in schulischen, privaten und persönlichen Belangen.

Die Jugendhilfe möchte Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und ihrer Partizipation in der Gesellschaft vorantreiben. Dabei stehen die Stärkung ihrer personalen und sozialen Kompetenzen sowie die Erarbeitung von Lebensperspektiven mit einer beruflichen Orientierung im Mittelpunkt.

Die Jugendhilfe führt folgende Angebote durch:

  • Klassenratsstunde
  • Soziales Lernen
  • Sozialpädagogische Beratung
  • Individuelle Unterstützung
  • Projekte zum Interkulturellen Lernen
  • Projekte zur Förderung von Medienkompetenz
  • Gewalt- und Suchtprävention
  • Klassen- und Jahrgangsbegleitung
  • Kinderschutz
  • Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte
  • Spieleverleih in den Pausen
  • Lernferien
  • Gender-Arbeit
  • Berufsorientierung und -coaching 7.-10. Klasse
  • Krisenintervention/Konfliktbearbeitung
  • Projekttage/erlebnispädagogische Angebote
  • Vernetzung im Stadtteil

 

Projektstandort

Konrad-Haenisch-Schule

Ort:
Lauterbacher Str. 2
60386
Frankfurt am Main
Öffnungszeiten
Mo. - Fr. 8:00 bis 15:00 Uhr und nach Vereinbarung
Ansprechpartner/-in

Konstantinos Sidiropoulos

Teamleitung
Telefon
069 / 40 89 78 66
Email
sidiropoulos@kubi.info

Dipl. Soziologe

Ansprechpartner/-in

Katharina Klein

Telefon
069 / 40 89 78 55
Email
klein@kubi.info

Dipl. Sozialpädagogin

Ansprechpartner/-in

Sonia Pumarada-Gonzalez

Telefon
069-40 89 78 55
Email
gonzalez@kubi.info

Erziehungswissenschaftlerin, B. A.